Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles aus dem Vorstand

  • Klage gegen die Stadt Essen

Leider ruht unsere Klage immer noch, da erst ein Urteil vom Bundesverwaltungs-gericht entschieden werden muss

  • Treffen in gemütlicher Runde

Neuer Stadtteil-Stammtisch Fulerum/Haarzopf weitere Treffen der Stadtteil-Stammtische

05.10 2018 Finca BarCelona Altendorf

  • Themen im Mitgliederbereich

-Brief an Herrn al Ghusain

-Dokumente zur Erlangung einer neuen

 Pflegeerlaubnis

-Fristlose Kündigung von Eltern

-eigene Kinder in der KTP

-Betreuungsverträge: z.B. Infos zur 

 Kündigung vor Betreuungsbeginn

-Fachdienste: z.B. das Thema Windeln

-Versicherungen: z.B. Wahl der richtigen 

 Krankenkasse

und viele weitere wichtige Themen

 

Schaut auch mal auf Facebook vorbei.

Fortbildungsprogramm für 2018

 

Die Teilnahmegebühr beträgt für Abendveranstaltungen 10€ ,

für Tagesveranstaltungen 20€.

Anmeldungen bitte an:

ig.kindertagespflege.essen@gmail.com

 

April

„Trotz sei Dank“ – Bedeutung und Umgang mit der sog. Kindlichen Trotzphase

„Ich kann das allein” und „Nein” sind beliebte, oft von heftigen Gefühlsausbrüchen begleiteten, Aussagen bei Kindern im zweiten und dritten Lebensjahr. In dieser Zeit entwickeln Kinder ihre eigene Persönlichkeit und Autonomie, ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

In diesem Vortrag möchte ich die o.g. Hintergründe beleuchten und aufzeigen, wie hilfreich es sein kann, den Kindern genau diese Gefühle zuzugestehen und sie in dieser Phase empathisch zu begleiten.

Datum: Donnerstag, 19.04.2018

Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr (4 Fortbildungsstunden)

Referentin: Nadine Kempkes

Ort: Diakoniewerk Essen

3. Etage Fortbildungsraum

Kreuzeskirchstr. 1, 45127 Essen-Stadtmitte

 

„Kommunikation – Erwerb von Basiskompetenzen"

 Im ersten Teil dieses Kurses werden wir uns damit beschäftigen, warum es im zwischenmenschlichen Bereich zu Konflikten kommen kann. Wir schauen uns unsere eigenen Verhaltenspräferenzen in entspannter Atmosphäre und in Situationen unter „Druck“ an. Daraus können wir ableiten, wie andere in Stresssituationen reagieren und diesen entsprechend begegnen.

Im zweiten praktischen Teil wenden wir Ich-Botschaften an, schauen wie wir aus der „Vorwurfsmühle“ rauskommen und üben den Umgang mit emotionalen Konfliktpartnern.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihre eigene Kommunikationsstruktur verbessern bzw. sicherer im Umgang mit „Konfliktpartnern“ werden möchten.

Datum: jeweils Mittwoch, 18. + 25.04.2018

oder

jeweils Montag, 12. + 19.11.2018

Zeit: 19:30 bis 21:45 Uhr (3 Fortbildungsstunden)

Referentin: Bettina Hermann

Ort: Villa RÜ Girardetstr. 21,

45131 Essen-Rüttenscheid

Mai

„Krankheit als Entwicklungsausdruck“

 Aus anthroposophischer Sicht kommt ein Kind zur Welt, weil sich ein Geist in einem Leib inkarniert, um dann Erfahrungen in der physischen Welt machen zu können. Besonders in den ersten drei Lebensjahren besteht die Aufgaben des Kindes darin, diesen Leib zu ergreifen. Solche Verwandlungsprozesse brauchen Raum und Zeit. Gelingt der Verwandlungsprozess nicht allein, so braucht es die Krankheit als Unterstützung!

Wir wollen uns an diesem Abend mit dem Gedanken der Krankheit als Unterstützung beschäftigen und gemeinsam überlegen, welches Rüstzeug die Kinder benötigen, um diese Aufgabe bewältigen zu können.

Datum: Dienstag, 15.05.2018

Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr ( 4 Fortbildungsstunden)

Referentin: Claudia Gößling

Ort: Diakoniewerk Essen

3. Etage Fortbildungsraum

Kreuzeskirchstr. 1, 45127 Essen-Stadtmitte

Juni

„Kollegiale Beratung“

 Die kollegiale Beratung ist eine besondere Form des Austauschs über pädagogische Situationen.

Sie fördert Kollegialität, bringt Entlastung, klärt Probleme, stützt und fördert vorhandene Kompetenzen und die fachliche Auseinandersetzung. Angelehnt an das Heilsbronner Modell werden in der Fortbildung die grundlegenden Techniken kollegialer Beratung erlernt und praktisch erprobt .Gerne können Sie einen „Fall“ aus ihrem Alltag mitbringen, den wir besprechen können.

Gleichzeitig bietet diese Fortbildung die Möglichkeit der Vernetzung über die Stadtteile hinaus, da sich aus dieser Fortbildung heraus eine feste Gruppe mit regelmäßigen Treffen bilden kann.

Datum: Samstag, 09.06.2018

Zeit: 9:30 bis 15:30 Uhr ( 7 Fortbildungsstunden)

Referentin: Andrea Belusa

Ort: Fördertürmchen

Prosperstr. 35, 45357 Essen-Dellwig

Juli

„Trockenfilzen“

 Märchenwolle bezaubert durch ihre zarten Farben und ihre Struktur und eignet sich besonders zum Filzen mit der Filznadel. Unter Anleitung werden Sie in die einfache Technik des Trockenfilzens eingeführt und können schöne Figuren wie Wichtel, Engel oder kleine Tiere nach eigenem Geschmack herstellen.

Das Material wird zur Verfügung gestellt und nach Verbrauch gesondert berechnet (ca. 5€).

Fortgeschrittene Teilnehmer dürfen eigene Ideen umsetzen.

 Datum: Donnerstag, 05.07.2018

Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr (4 Fortbildungsstunden)

Referentin: Yvonne Röder

Ort: Holbecks Hof 72, 45276 Essen Steele

(letztes Haus in der Sackgasse)

„Qualität in der Kindertagespflege“

 Ein Kurs für Tagespflegepersonen, die die Qualität ihrer Tagespflegestelle selbst einschätzen möchten. Es gibt jede Menge Tipps, wie die eigene Qualität durch minimale Veränderungen grundlegend verbessert werden kann.

Er richtet sich auch an alle anderen Personen (Fachdienstmitarbeiter im Bereich Tagespflege und Mitarbeiter des Jugendamtes in diesem Bereich), die darüber befinden, ob eine Tagespflegestelle den Mindestanforderungen in den zentralen Bereichen pädagogischer Qualität (Orientierungs-, Struktur- und Prozessqualität) entspricht. Mit der TAS (R) – Tagespflegeskala werden acht Qualitätsbereiche (Platz und Ausstattung, Betreuung und Pflege, Zuhören und Sprechen, Aktivitäten, Interaktionen, Strukturierung der pädagogischen Arbeit, Eltern und Tagespflegeperson, Übergänge) näher betrachtet. Die Kursdauer beträgt 2 Abende zu je 3 Unterrichtstunden.

jeweils Montag, 02.07. + 09.07.2018

Zeit: 19:30 bis 21:45 Uhr (3 Fortbildungsstunden)

Referentin: Bettina Hermann

Ort: Villa RÜ Girardetstr. 21, 45131 Essen-Rüttenscheid

August

„Bürokratie in der Kindertagespflege“

 Wie bekomme ich, was mir zusteht?

Ich zeige Ihnen, wie Sie Anträge an das Jugendamt zur hälftigen Erstattung der Renten- und Krankenversicherung unkompliziert und zielsicher stellen. An diesem Abend können wir alle Fragen zur Krankenkasse, Rentenversicherung und Finanzamt klären.

Bitte bringen Sie direkt ihre Unterlagen mit.

 Datum: Donnerstag, 30.08.2018

Zeit: 19:30 bis 21:30 Uhr (3 Fortbildungsstunden)

Referentin: Yvonne Röder

Ort: Holbecks Hof 72, 45276 Essen Steele

(letztes Haus in der Sackgasse)

September

„Das Spiel der Kinder unter drei Jahren“

 Spielen ermöglicht Kindern, die Welt zu verstehen und eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Doch was spielen Kinder in welchem Alter? Was brauchen sie für Material, wie sollte der Spielraum gestaltet sein?

Wir betrachten gemeinsam die unterschiedlichen Entwicklungsstufen in den ersten drei Jahren des Kindes und erarbeiten dabei, welche Bedeutung sich daraus für das freie Spiel ergibt. Neben theoretischen Hintergründen werden wir auch ganz praktische Spielanregungen geben.

 Datum: Samstag, 08.09.2018

Zeit: 9:30 bis 15:30 Uhr (7 Fortbildungsstunden)

Referenten: Claudia Gößling und Yvonne Röder

Ort: Rasselbande

Huttropstr. 67, 45138 Essen-Bergerhausen

 

„Grenzen – Regeln – Konsequenzen“

 Grenzen und Regeln sind im Tagespflegealltag unerlässlich. Es liegt jedoch in der Natur des Kindseins, dass diese immer mal wieder übertreten werden. Konsequenzen ankündigen und umsetzen zu müssen, kann zu Machtkämpfen führen und für alle Beteiligten sehr anstrengend werden. Häufig sind derlei Konsequenzen zudem nicht von dauerhaftem Erfolg geprägt und je nach Art der Durchsetzung kann am Ende die Beziehung zum Kind darunter leiden.

In diesem Vortrag möchte ich zeigen, wie es mit persönlicher Autorität, ehrlicher Anerkennung und einer klaren, persönlichen Sprache gelingen kann, Kinder bei der Einhaltung von Regeln zu unterstützen ohne deren Integrität zu verletzen oder selbst verletzt zu werden.

Datum: Mittwoch, 12.09.2018

Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr (4 Fortbildungsstunden)

Referentin: Nadine Kempkes

Ort: Diakoniewerk Essen

3. Etage Fortbildungsraum

Kreuzeskirchstr. 1, 45127 Essen-Stadtmitte

 

„Keine Angst vorm Elternabend“

 Elternabende können einen wichtigen Teil zu einer gelingenden Erziehungspartnerschaft mit den Eltern beitragen. Mit der Gleichstellung zur Kita gehören Eltern-abende auch in die professionell gestaltete Kindertagespflege.

Mit dem richtigen Handwerkszeug wird es ihnen gelingen zukünftige Elternabende gewinnbringend und zielführend zu gestalten.

 Datum: Mittwoch, 19.09.2018

Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr (4Fortbildungsstunden)

Referentin: Yvonne Röder

Ort: Holbecks Hof 72, 45276 Essen-Steele

(letztes Haus in der Sackgasse)

 

„Ja ist denn heut schon Weihnachten?“

 Heute sicherlich noch nicht, doch ist der Weg durch die Adventszeit auch in der Kindertagespflege ein ganz besonderer.

Wir möchten Euch mit hineinnehmen in die Gestaltung der Adventszeit in der Kindertagespflege.

Neben praktischen Anregungen und neuen Ideen in den Bereichen Gesang und Kreativität wollen wir gemeinsam kindgerechte Gedichte entdecken und erleben und die christlichen Werte des Festes noch einmal neu finden.

Datum: Samstag, 22. September 2018

Zeit: 9:30 bis 15:30 Uhr (7 Fortbildungsstunden)

Referentin: Andrea Belusa und Bettina Franz

Ort: Fördertürmchen

Prosperstr. 35, 45357 Essen-Dellwig

Oktober

„Mit den Händen singen …

Unterstützte Kommunikation im Alltag“

 An diesem Tag stelle ich verschiedene Arten der unterstützten Kommunikation im Singkreis und im Alltag vor, um Sprachbarrieren zu überbrücken und sprechende und nicht sprechende Kinder zusammen zu bringen und zu fördern.

Sie lernen praktische Möglichkeiten und den Einsatz der unterstützten Kommunikation in der Kindertagespflege kennen.

Datum: Samstag, 06.10.2018

Zeit: 9:30 bis 15:30 Uhr (7 Fortbildungsstunden)

Referentin: Andrea Belusa

Ort: Fördertürmchen

Prosperstr. 35, 45357 Essen-Dellwig

 

„Vom kleinen Ärger zur großen Wut – Umgang mit Aggressionen“ leider ausgebucht

 Der Umgang mit einem wütenden, aggressiven Kind ist nicht immer leicht und kann bei uns Erwachsenen zu Gefühlen von Hilflosigkeit, Überforderung oder Verzweiflung führen. Aber auch wir Erwachsene entwickeln manchmal aggressive Gefühle gegenüber den uns anvertrauten Kindern. In diesem Vortrag geht es mir darum, folgende Aspekte zu beleuchten:

- Woher kommen Aggressionen und warum sind sie so tabuisiert? - Welchen Sinn haben Aggressionen? - Wie können wir uns gegenüber einem aggressiven Kind sinnvoll verhalten? - Wie können wir den Umgang mit den eigenen Aggressionen steuern?

Datum: Donnerstag, 11.10.2018

Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr (4 Fortbildungsstunden)

Referentin: Nadine Kempkes

Ort: Diakoniewerk Essen

3. Etage Fortbildungsraum

Kreuzeskirchstr. 1, 45127 Essen-Stadtmitte

November

„Sinnes-Welten“

 Dass wir die Welt mit unseren Sinnen wahrnehmen, ist für uns so selbstverständlich, dass wir es leicht vergessen. Bei den Kindern dürfen wir die Sinne aber nicht vergessen, denn sie werden in den ersten Lebensjahren ausgebildet und mit ihnen das Verhältnis zur Welt und zum eigenen Körper. An diesem Tag sollen uns vier Sinne beschäftigen, die für die Entwicklung des Kindes in den ersten Jahren von besonderer Bedeutung sind.

Datum: Samstag, 17.11.2018

Zeit: 10:00 bis 16:00 Uhr (7 Fortbildungsstunden)

Referent und Buchautor: Wolfgang-M. Auer

Ort: wird noch bekannt gegeben


 

Bettina Hermann - Bettina Hermann - EssenBettina Hermann - Bettina Hermann - EssenFortbildungsangebot 2018

von

Bettina Hermann

Kess-erziehen


Kess-erziehen: Weniger Stress. Mehr Freude
                                                                                                 Mittwochs: 05.09., 12.09., 19.09., 26.09. und 10.10.2018         von: 19:30 Uhr - 21:35 Uhr (15 Fortbildungstunden)
Ein lebensnaher Erziehungskurs für alle, die mit Kindern von zwei bis zwölf zu tun haben!
Kinder erziehen ist schön!
Und manchmal ganz schön anstrengend. Wie kann das gehen: Kinder erziehen, ohne sich ständig in Auseinandersetzungen und Machtkämpfen wiederzufinden? Mit einer gesunden Portion Gelassenheit und Selbstvertrauen und der Förderung der Eigenständigkeit, des Verantwortungsbewusstseins und der Lebensfreude unserer bzw. der uns anvertrauten Kinder?
„Kess-erziehen“ setzt bei alltäglichen Erziehungssituationen der Teilnehmenden an (der Kurs ist für Väter und Mütter, Tagespflegepersonen und jedermann geeignet, der im Kontakt mit den Kindern ist). Konkrete Anregungen für den Alltag erleichtern es, den eigenen Handlungsspielraum zu erweitern bzw. Handlungsalternativen zu entwickeln, wo es notwendig ist.
Der Name ist Programm und steht für eine Erziehungshaltung: k wie kooperativ, e wie ermutigend,        s wie sozial und s wie situationsorientiert. Der achtsame, respektvolle und konsequente Umgang wird gefördert.
Konditionen: 60 Euro, inkl. Kursmaterial


Kess-erziehen: Abenteuer Pubertät

Montags: 03.09., 10.09., 17.09., 24.09. und 08.10.2018            von:19:30 Uhr- 21:35 Uhr (15 Fortbildungstunden)
“Hast du einen jungen Menschen davor bewahrt, Fehler zu machen, dann hast du ihn auch davor bewahrt, Entschlüsse zu fassen”.    (John Erskine).
Ein Kurs, der sich auch für Tagespflegepersonen eignet, die aktuell eigene Kinder in der Pubertät haben. Die jungen Heranwachsenden verändern sich und dies beeinflusst auch unsere Arbeit. Wie ein gutes Miteinander gelingen kann erfahrt ihr im Kurs Abenteuer Pubertät:
Förderung des positiven Selbstwert- und Lebensgefühls der heranwachsenden Kinder, - (störende) Verhaltensweisen von Jugendlichen „anders“ verstehen und angemessen darauf reagieren, - die Spannung zwischen Abgrenzung und gewünschter Gemeinschaft als Familie aushalten und kooperativ gestalten, - Grenzen respektvoll setzen, - die Entwicklung des Sohnes/der Tochter zu einem eigenständigen, verantwortungsvollen und lebensfrohen Menschen fördern…
Konditionen: 60 Euro, inkl. Kursmaterial


Kess-erziehen: Von-Anfang-an

Mittwochs: 06.06., 13.06., 20.06., 27.06. und 04.07.2018      von:19:30 Uhr - 21:35 Uhr (15 Fortbildungstunden)                  oder
Mittwochs: 07.11., 14.11., 21.11., 28.11. und 05.12.2018         von:  19:30 Uhr - 21:35 Uhr (15 Fortbildungstunden)           Konditionen: 60 Euro, inkl. Kursmaterial

 

Bitte Fragen und Anmeldungen zu den Kess-Kursen direkt an:

Bettina Hermann

Telefon: 0201/72663900

E-Mail: Bettina.Hermann@t-online.de